VERA10 im berühmten Club Haoman 17 in Tel Aviv

Der Haoman 17 Club ist weltweit einer der renommiertesten Locations der DJ Scene. Armin Van Buuren, Laurent Garnier, Sven Vath, Paul Van Dyk, Sasha,Tiësto, sind nur einige der Top DJs, die im Haoman 17 zu Gast waren.

Ebenso wurden exklusive Partys für Madonna, Filmpremieren und Modenschauen im Club veranstaltet. 2009 wurde der Haoman 17 im DJ Magazine zu den weltweiten TOP100 Clubs gezählt.

Nach der Präsentation der TW AUDiO Systeme durch unseren Vertriebspartner ProTouch Ltd. gab es keine Zweifel mehr: Die Kombination aus VERA10, L24, B18 und BSX war die richtige Wahl für das „Audio-Upgrade“ des Clubs.

„Nachdem wir das System installiert und die Laufzeitanpassung sowie die Raumanpassung mit wenigen EQs durchgeführt hatten, war das System schnell für Club und Livemusik spielfertig“, sagte Harel Tabibi, verantwortlicher Techniker des Clubs.
„Indem wir hohe Stacks aus B18 Subwoofern direkt unter dem VERA10 Array platziert haben, sind die Laufzeitunterschiede von Subs zu Tops an jeder Hörposition im Club minimiert worden. Die zwei Arrays wurden zur Raummitte hin eingedreht um ein besseres Stereoklangbild zu erhalten, die ersten Reihen abzudecken und dabei die Seitenränge mit 6dB weniger Pegel zu versorgen. Auf diese Weise erhielten wir eine extrem gleichmäßige Coverage im Club“, erwähnte der verantwortliche TW AUDiO Supportmitarbeiter Michal Poplawski.

„Das gesamte System ist bestens geeignet um die verschiedenen musikalischen Anforderungen zu erfüllen, egal ob Clubbing, Live Shows, Hochzeit Events, etc. Dabei lässt sich die vertikale Neigung des Arrays per Knopfdruck mittels ferngesteuerter Motoren verändern. Dies ist hilfreich um zum Beispiel bei Live-Shows maximales „Gain-before-feedback“ zu erhalten, bei gleichbleibender Laufzeit zwischen Subs und Tops. Für die Club Techniker ist somit die Bedienung des Systems sehr einfach.“, bemerkt Harel Tabibi.

Shmulik Mazuz, Geschäftsführer von ProTouch Ltd. fügt hinzu: “Die Anforderungen an das System bezüglich Headroom, gleichmäßiger Coverage und Flexibilität waren sehr hoch. Nach dem Fine-Tuning waren wir aber äußerst zufrieden mit dem High-End Sound und der Gesamtperformance.“

Newsarchive