Neuer Sound in Londons "Underworld"

Niemand scheint zu wissen, wie lange der Camden Underworld Club bereits besteht – gefühlt wohl schon eine Ewigkeit. Er war, ist und bleibt der Nummer 1 Live-Club in England für Rock, Metal und Alternative Konzerte.

Über die Geschichte des Clubs ist wenig bekannt. Sie lässt sich aber zeitlich bis zur Eröffnung des darüber gelegenen Pub, dem World’s End, zurückverfolgen, in dem schon Charles Dickens zu den Gästen zählte.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich Camden Underworld trotz seiner begrenzten Größe zum Zentrum der alternativen Musikszene in England. Durch seinen Ruf wurde der legendäre Club zu einer der gefragtesten Locations für Nachwuchskünstler sowie namhafter Musiker und Bands der Rock- und Metalszene.  Sie alle haben schon hier gespielt: Bad Religion, The Cranberries, The Foo Fighters, KT Tunstall, Magnum, Placebo, Queens of the Stone Age, Radiohead, Sheryl Crow, Slash’s Snakepit, Soundgarden, The Offspring - um nur einige zu nennen.

In den letzten Wochen wurde der Club komplett renoviert. In diesem Zuge wurde auch das Beschallungssystem komplett erneuert.

Brendan Lucey, Betreiber des Underworld: „Nach all den Jahren ist es auch Zeit geworden für eine neue PA. Dabei sind die Anforderungen an ein Sound System für diesen akustisch anspruchsvollen Club mit der niedrigen Deckenhöhe und dem meist extremen Lautstärkenpegel auf der Bühne sehr hoch. Wir haben uns mehrere Systeme angehört. Schlussendlich entschieden wir uns für eine Kombination aus T24N Tops mit B30 Subwoofern von TW AUDiO. Die Klarheit und Power dieser Anlage bei der kompakten Größe hat uns sehr beeindruckt, es hört sich wirklich erstaunlich an. Auch von den Tontechnikern, die mit den Bands bei uns sind,  gab es nur positive Kommentare. Die Entscheidung für TW AUDiO hat sich definitiv bewährt.“

Andy Linklater, TW AUDiO’s Support in Großbritannien: „Die räumlichen Voraussetzungen waren schon eine Herausforderung. Ein asymmetrischer Raum mit einer dreieckigen Bühne, ein dezentral platzierter FOH-Bereich und sehr wenig Platz für die PA. Um eine entsprechende Abdeckung zu bekommen, haben wir jeweils 2 x T24N links und rechts von der Bühne angebracht und 6 x B30 unter der Bühne platziert. Die im hinteren Bereich befindliche Bar wurde zusätzlich mit 4 x M10 Lautsprechern ausgestattet. Angetrieben wird das gesamte System mit Lab.gruppen D-Series und IPD Verstärkern. Es war eine etwas knifflige Aufgabe, aber umso mehr freut man sich dann über die positive Resonanz von allen Seiten.“

Newsarchive