Jazzaldia Festival in San Sebastian / Spanien

Das 50. Heineken San Sebastian Jazz Festival war ein überwältigender Erfolg sowohl von künstlerischer Seite und hinsichtlich der Besucherzahl. Zwischen dem 22.- 26. Juli kamen über 124 000 Zuschauer zu den 109 Vorstellungen auf 17 verschiedenen Bühnen.

Die "Green Stage" verwandelte den Zurriola Strand, mit Platz für mehr als 30 000 Zuhörer, in eine fortwährende Partyzone. Es fing gleich gut an: Jamie Cullum war zum erstem Mal als DJ zu sehen. Danach bot die Earth, Wind & Fire Experience ein non-stop Soundspektakel der Extraklasse. Den Abschluß des ersten Tages feierten die Besucher bei cooler Reggae-Musik, gespielt von einem seiner Begründer, Jimmy Cliff. Die verbleibenden Tage des Festivals boten herausragende Jazzmusik von Gregory Porter und Soul in seiner besten Form von Lee Fields & the Expressions. Ein exzellentes Beispiel für Indie und Power-Pop lieferten Neuman, Lonelady, Kakkmaddafakka und die lokalen Bullet Proof Lovers.

Die Veranstalter beauftragten den TW AUDiO Distributor SoinuaPro mit der tontechnischen Ausstattung der "Green Stage". „Dieser Event war ein langfristiges Projekt, detailgenau geplant und nichts dem Zufall überlassen“, erklärt Anselmo Calleja von SoinuaPro. 12 x VERA36 pro Seite, unterstützt von 16 x S33 Cardio Subs und 6 x BSX Infra-Subs als Cardio Setup bildeten die Main-PA. Das Monitor-System bestand aus C12 und C15, PA-SYS-ONE als Side-fill, B18 und M12 als Drum-fill, und VERA10 als Near-fill. „Das besondere bei allen TW AUDiO Lautsprechern ist der enorme SPL bei einer sehr kompakten Größe. VERA36 wird von vielen Leuten oft unterschätzt, wenn sie es mit anderen Systemen von ähnlicher Größe vergleichen. Doch die Meinungen ändern sich, sobald man die Fader hochschiebt. Mit TW AUDiO sparen wir uns eine Menge Zeit beim Aufbau sowie an Personal und wir benötigen weniger Platz für den Transport. Trotzdem haben wir aber alle Vorteile einer „großen“ PA“, fügt Anselmo Calleja hinzu.

Nach den einzelnen Auftritten äußerten sich die Tontechniker überaus positiv über das System.

John A. Baker (Earth, Wind & Fire Experience): „Dies war das erste Mal das wir mit TW AUDiO Material arbeiteten. Normalerweise haben wir K1, K2, E15 oder J bei unseren Shows. Ich war ziemlich beeindruckt, als ich feststellte, dass VERA36 „nur“ ein 2 x 10“ System ist. Auch die Definition und die gleichmäßige Coverage im Subbereich ist einfach phänomenal. Wahrscheinlich die besten Subs mit denen ich bisher gearbeitet habe - großartiges Material.“

Auch Guy Remy, Tontechniker von Jimmy Cliff, bemerkte: „Das TW AUDiO VERA36 ist ein sehr gutes System. Es war sehr entspannt damit zu arbeiten.“

Abschließend Igor Gutierrez Betondo, Tontechniker für Gregory Porter: „Ich hatte schon ein paar Mal Gelegenheit mit VERA36 zu arbeiten. Der Output im Vergleich zur Größe ist einzigartig. Sogar 100 Meter hinter dem FOH Pult empfängt man noch das gesamte Frequenzspektrum mit beeindruckender Klarheit und Verständlichkeit.“

 


Newsarchive