Høje Bøge Festival im dänischen Svendborg

Bereits zum vierten Mal stellte der alteingesessene Fußballverein SFB in der beschaulichen dänischen Hafenstadt Svendborg sein Stadion dem Høje Bøge Festival zur Verfügung.
Opening Act waren Scarlet Pleasure, gefolgt von Stine Bramsen, die bereits mit der dänischen Band Alphabeat sehr erfolgreich war. Joey Moe heizte dem, sich bereits in bester Stimmung befindlichen Publikum noch mehr ein, bevor er die Bühne an die legendären D-A-D übergab.
An die 5 000 Besucher fieberten dem diesjährigen Headliner des Festivals ungeduldig entgegen. Zu recht, denn auch dieses Mal begeisterten sie ihre Fans mit einem außergewöhnlichen Bühnenset, welches die Bühne selbst in ein überdimensionales Wohnzimmer verwandelte.

Mit der technischen Durchführung des Festivals wurde der dänische TW AUDiO Distributor BSA Sound betraut.
Unterstützung vor Ort bekam das Team von Bjørn Steen Andersen vom technischen TW AUDiO Support, die sich um das Fine-Tuning der Anlage kümmerten.
Im Vorfeld der Veranstaltung wurde natürlich gemeinsam mit BSA ein Beschallungskonzept geplant und mit Hilfe der EASE Focus 3 Software eine Simulation erstellt. Pro Bühnenseite wurden 12 x VERA36 eingesetzt. Vor der Bühne wurden insgesamt 12 x BSX im Endfire-Mode betrieben um eine maximale Schallleistung vorne und gleichzeitig eine Reduktion auf der Bühne zu generieren. Besondere Beachtung im Subsetup galt den 8 x S33 im 4-fach Endfire-Mode, die unter dem Laufsteg vor der Bühne aufgestellt wurden. Alle Subs wurden mit Delays angefahren damit das komplette Subarray so breit abstrahlt, das auch die äusseren Publikumsbereiche mit entsprechendem Low-End versorgt wurden.

Ein PA-SYS-ONE System, bestehend aus 2 x T24N und 4 x B30, wurde auf der Bühne als Sidefill Monitorsystem eingesetzt. Zusätzlich kamen 2 x T24N auf jeder Seite als Out- und Infills zum Einsatz, sowie 4 x M12 als Nearfill Frontfills. Schlußendlich wurde das komplette System mit Hilfe der Smaart v.8 Software gemessen und alle Komponenten mit Lake aufeinander abgestimmt.
“Auf dem letztjährigen Høje Bøge Festival hatten wir bereits ein TW AUDiO System eingesetzt. Also wussten wir mit was für einer eindrucksvollen klanglichen Performance wir rechnen können”, erklärt Bjørn. “Und besonders mit einem größeren Act wie D-A-D mussten wir uns auf eine ausgezeichnete Klangqualität verlassen können. Publikum, Band und Veranstalter waren gleichermaßen zufrieden.”

Newsarchive