Dalí, Warhol…und jetzt VERA20i im Kunstpalast Düsseldorf

Der Kunstpalast im Zentrum von Düsseldorf blickt auf eine vielseitige, über 300-jährige Tradition zurück. Von Rubens über Richter bis zu Rasierapparaten, so weit wie in kaum einem anderen Haus in Deutschland reicht das Spektrum der über 100.000 Objekte umfassenden Sammlung. Der Kunstpalast vereint fast alle künstlerischen Gattungen und eine Vielzahl von Epochen und bietet eine Reise durch die Kunstgeschichte, angefangen bei Gemälden, Skulpturen und Graphik aus Mittelalter und Neuzeit über Klassiker der Moderne hin zu Gegenwartskunst. Angewandte Kunst und Design sowie die einzigartige Glassammlung erweitern das Spektrum der Sammlung in einer Vielfalt, die ihresgleichen sucht.

Aber das ist noch lange nicht alles, was einen im Kunstpalast erwartet:

Als Verbindungsglied zwischen Kunst und Musik fungiert der 1946 erbaute Robert-Schumann-Saal. Nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten nach den Plänen des weltweit renommierten Architekten O.M. Ungers, bietet der Robert-Schumann-Saal seit 2001 als klassischer Kammermusiksaal mit seinem hochwertigen, klassisch-zeitgemäßen Interieur und exzellenter Akustik, ein attraktives Forum für kulturelle Eigen- und Gastveranstaltungen verschiedenster Couleur.

Der Name Kunstpalast ist gelebtes, ambitioniertes Programm und dies mit einem international außerordentlich guten Ruf, denn der Anspruch, den die Organisatoren an das Programm haben, ist hoch.

Genauso hoch, wie an das neue Tonsystem von TW AUDiO, welches im Robert-Schumann-Saal vor kurzem fest installiert wurde.

Nach längerer Projektierung und einem Shootout Termin mit anderen namhaften Herstellern fiel die Wahl auf das Konzept von TW AUDiO mit der Installationsversion von VERA20 als VERA20i sowie dem passenden cardioid abstrahlenden Subwoofer S32, der eigens für diese Installation noch als flugfähige S32i Version individualisiert wurde. Als Frontfill und adaptive Systeme kamen mehrere C5 sowie T20i zum Einsatz.

Für die Entscheidung zugunsten von TW AUDiO war nicht nur der „hervorragende, natürliche Klang von VERA20 beim Vergleichstest ausschlaggebend“, so der technische Leiter Andreas Nabrotzky. „Der Kontakt zu TW AUDiO war von der ersten Minute an sehr kollegial, ideenreich und teamorientiert. Die Kollegen von TW AUDiO unterstützen uns mit ihrer Anwendungserfahrung und haben uns mit individualisierten Denkansätzen versorgt, die dann auch letztendlich so bei der physischen Installation umgesetzt wurden“.

Bastian Erhard, der stellvertretende technische Leiter fügt hinzu: „Durch die gute Vorbereitung seitens TW AUDiO erfolgte die eigentliche Montage und Inbetriebnahme reibungslos und in sehr kurzer Zeit, ohne den Spielbetrieb zu beeinflussen. Nach der ebenso professionellen Einführung in die ArmoníaPlus Software freuen wir uns nun auf die ersten Veranstaltungen mit VERA20i.“

Fotos: © TW AUDiO | Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Newsarchive