4. Katara Dhow-Festival in Qatar

Unter der Schirmherrschaft seiner Hoheit Emir Scheich Tamim bin Hamad Al Thani erweckte das Festival das maritime Erbe und Brauchtum Katars zu neuem Leben. Das Festival gilt als die außergewöhnlichste maritime Veranstaltung der Region, ja der Welt, an dem verschiedene Länder des Golfkooperationsrates teilnehmen. Das Festival führt Besucher und Teilnehmer in die Welt von Traditions-Schaustellern und Perlentauchern ein, begeistert mit Segel- und Ruderwettbewerben, mit Operetten und anderen Aktivitäten.

Der Partner von TW AUDiO, IAC Qatar, stellte für dieses 5-tägige Event das Sound- und Lichtsystem.

„Da das Katara Dhow-Festival so ein wichtiges Ereignis für die Region ist, muss im Vorfeld alles präzise geplant sein“, erklärt Projekt- und Sales-Manager Elie Salameh und fügt hinzu: „Wir verbrachten viele Stunden am Schreibtisch, um Sound und Beleuchtung sorgfältig zu planen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Das System für die Lautsprecher wurde vor dem Aufbau in der EASE FOCUS 2-Software simuliert. Aufgrund der sehr breiten Fläche (ungefähr 400 Meter Küstenstreifen) haben wir uns für den Einsatz von vier 9 Meter hohen Towern entschieden, an denen wir Arrays aus sechs VERA10 unterstützt von VERA L24 aufgehängt haben, um die knapp 100 Meter in Richtung Persischer Golf abdecken zu können. Die zwei inneren Arrays wurden mit 120-Grad-Waveguides ausgerüstet, um die horizontale Abdeckung zu erweitern“, so der Soundingenieur von IAC Qatar, Ndumiso Mkhize. „Auf der anderen Seite des Strandes mussten wir eine Promenade beschallen, wofür wir in entgegengesetzter Richtung horizontale Arrays aus 3 x T24 an jeder Towerposition verwendeten. Dadurch haben wir eine extrem gleichmäßige Abdeckung ohne Kompromisse erzielt. Die traditionelle Musik der Region spielt weniger im Niederfrequenzbereich, daher haben wir nur einige B30 und BSX eingesetzt, was ausgezeichnet funktioniert hat“, erklärt Ndumiso weiter.

„Wir sind sehr froh, in unserer stetig wachsenden TW AUDiO-Familiy auf so professionelle User zugreifen zu können. Der Sound für das Event war an jedem Punkt, an dem er benötigt wurde, klar und verständlich. An einem kulturell so interessanten Event teilzunehmen war ein großes Vergnügen“, ergänzt der Supportleiter bei TW AUDIO, Michal Poplawski, der die Gelegenheit hatte, die Planung und die Projektumsetzung vor Ort mitzuverfolgen.

Newsarchive